Dienstag, 27. Dezember 2016

Kurzrezi: Royal 6 - Eine Liebe aus Samt von Valentina Fast















(c) Carlsen, www.carlsen.de

Kaufbar als eBook und Print
Seiten: 320

Preis: 3,99 €

 Seifenblasen:





Klappentext:


**Eine Liebe größer als das Königreich…**

Es ist so weit. Mit dem Angriff auf das Königreich unter der Glaskuppel haben extravagante Ballkleider, glitzernde Juwelen und funkelnde Mädchenträume ihre Bedeutung für immer verloren. Während fremde Soldaten das Land überschwemmen, bleibt Tatyana nichts anderes übrig als zu fliehen – und kommt so zu einem Ort, von dem sie niemals gedacht hätte, ihn je betreten zu können. Nun liegt es an ihr, das Königreich zu retten, auch wenn dessen Prinz ihr das Herz gebrochen hat…


Meine Meinung:


"Eine Liebe aus Samt" ist für mich ein toller Abschluss der Reihe und in meinen Augen mit Abstand der stärkste Teil der Reihe, der mir gezeigt hat, dass sich das durchhalten gelohnt hat.

Die schon erkennbare Steigerung im Schreibstil der letzten Teile setzt sich hier wieder fort. Ich habe tatsächlich nach Abschluss der Reihe kurz nochmal in Band 1 reingelesen, da ist eine deutliche Steigerung erkennbar.

Auch insgesamt unterscheidet sich dieser Teil sehr stark, von den vorherigen:
Die Auswahl ist vorbei, das ständige hin und her zwischen den Figuren, das Ankleiden, der Unterricht, die Dates, die sich teilweise sehr gezogen haben und wenig Spannung brachten, haben sich erledigt. Es gibt viel mehr Action in diesem Abschlussband.

Die Situationen, denen sich die Charaktere stellen müssen verleihen zumindest ein paar von Ihnen ein bisschen mehr Tiefe, was ja in den vorherigen Bänden leider gar nicht passiert ist.

Das Ende an sich ist durchaus glaubwürdig. Es geht zwar vieles ziemlich /zu!) glatt, was aber für mich schon abzusehen war. Aber es war dann doch nicht das allgemeine "Friede-Freude-Eierkuchen" für alle, das ich irgendwie befürchtet hatte.

Mein Fazit:


Der Teil hat für mich die Serie "gerettet". Er hat mir wirklich gut gefallen und mir gezeigt, dass es sich gelohnt hat, durchzuhalten. Ich konnte die Reihe also mit einem guten Gefühl beenden.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.