Freitag, 21. Juli 2017

Kurzrezi: #bandstorys 3 - Lonely Lyrics von Ina Taus

... hier nun zu guter letzt noch Teil 3!

Auch bei diesem Impress-Buch habe ich mich der Leserunde auf Lovelybooks angeschlossen und hatte wirklich großen Spaß damit. <3








Klappentext:


**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…



Meine Meinung:


Zwischen Sad Songs und Lonely Lyrics lag bei mir eine Lesepause von 2-3 Monaten. Trotzdem bin ich sehr schnell in die Geschichte abgetaucht und habe mich gleich wieder wohl gefühlt.
Die Geschichte beginnt direkt mit einem ziemlich großen Knall im Prolog, der mich ein wenig sprachlos gemacht hat. Auch wenn es einen eigentlich nicht hätte überraschen sollen, dass so etwas passiert.

Wie schon zuvor ist die Geschichte aus zwei Perspektiven geschrieben. Das Bandmitglied dessen Geschichte wir hier kennenlernen ist Annas bester Freund, „(Wo)Manizer“ Luke, der bisher durch seine zahlreichen Affären, Frauen- und Männergeschichten aufgefallen ist. Den anderen Part übernimmt wie gewohnt sein Loveinterest, Vic.

Ich fand es sehr spannend einen Blick in Lukes Gedankenwelt zu bekommen. Er macht eine sehr starke Entwicklung in diesem Buch durch und findet nach vielen Auf- und Abs zu sich selbst. Ich habe ihn trotz seiner Fehler und seiner manchmal etwas ruppigen Art schnell ins Herz geschlossen.

Vic ist ein sehr spannender Charakter mit sehr schwieriger Vergangenheit. Auch hier ist in Buch eine sehr starke Entwicklung zu erkennen, was mir gut gefallen hat.

Eine wichtige neue Nebenfigur ist Marie. Von ihr war ich teilweise extrem genervt. Sie nimmt die Rolle der Antagonistin ein, war mir aber manchmal einfach zu extrem negativ dargestellt.

Die Geschichte insgesamt entwickelt sich in einem guten Tempo, wie ich finde. Es ist süß, wie Vic und Luke sich schnell näher kommen, es aber langsam angehen lassen wollen. Auch in diesem Band hält die Autorin einen Plottwist eingebaut, der es in sich hat und so einige Probleme mit sich bringt.

Wie ich finde, hat dieser Teil auch eine etwas tiefergehende, wichtige Message: Akzeptiere dich selbst und auch deinen Körper, auch wenn ihr beide nicht perfekt seid. <3

Ein toller Bonus ist übrigens der Epilog am Ende. Hier wird endlich aufgelöst, wer hinter MissMysterious steckt und dabei gibt es kurze Abschnitt aus der Perspektive der verschiedenen Bandmitglieder und ihrem Anhang. Mir hat es gut gefallen, aber wenn man die vorherigen Bände nicht kennt, kann es sicher sehr verwirrend sein.


Leseempfehlung?


Aber klar doch! :)


1 Kommentar:

  1. hi dear,
    i'm new follower on your cute blog, can you follow mine on my blog?
    :) https://amoriemeraviglie.blogspot.it/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.